Logo internationaler Förderverein Basale Stimulation e.V
Universität Witten Herdecke

Doctor honoris causa an Herrn Prof. Dr. Andreas Fröhlich

Die Universität Witten/Herdecke verlieh Herrn Prof. Dr. Andreas Fröhlich den Doctor honoris causa und hob damit auch die Brücke, welche das Konzept der Basalen Stimulation zwischen den Bereichen Pädagogik, Pflege und Therapie schlug, hervor.

Die Feierlichkeit fand am 19.11.2015,  im Richtersaal der Universität Witten/Herdecke statt.

Lesen Sie mehr zur Verleihung.

5. November 2015

e-book

NEU: Basale Stimulation – ein Konzept für die Arbeit mit schwer beeinträchtigten Menschen von Andreas Fröhlich

Ab sofort liegt dieser Bestseller als e-book vor. Die MobiPocket-Version erscheint in Kürze bei Amazon. Das ePub kann für 14,99 Euro über www.buchhandel.de heruntergeladen werden.

22. Oktober 2015

Online-Pflegekurs für Angehörige

Die DAK hat unter wissenschaftlicher Begleitung von Prof. Dr. Matthias Zündel einen Online Pflegekurs für Angehörige etabliert . Hier werden wichtige Themen für pflegende Angehörige knapp und präzise erläutert und mit anschaulichem Videomaterial unterstützt. Hier gelangen Sie direkt zum Kurs.

13. Oktober 2015

Veröffentlichung

Basale Stimulation in der SBK Zeitschrift Krankenpflege

In der Zeitschrift 08/2015  des schweizer Berufsverbandes für Krankenpflege SBK, haben Daniel Emmenegger und Andrea Meili einen Artikel zum Thema Ernährung am Lebensende  veröffentlicht. Angebote der Basalen Stimulation können helfen, das Wohlbefinden und die Selbstbestimmung der Klientinnen und Klienten in dieser Lebensphase zu fördern. Es ist der erste praxisbezogene Beitrag zum Thema Basale Stimulation in dieser Fachzeitschrift. Beide Autoren sind Fachleute der Basalen Stimulation. Ernaehrung_am_Lebensende_erleichtern

3. September 2015

Video

Sr. Liliane Juchli

Sr. Liliane Juchli sprach auf der diesjährigen Kinästhetics-Fachtagung in Leipzig.

12. Juli 2015

Fachtag

Fachtag des Zentrums für Qualität in der Pflege-ZQP

 

2015-06-23 14.41.56

 

Der Fachtag mit dem Titel Gesund pflegen – Natürlich geht das fand am 23. Juni 2015 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin statt. Die Basale Stimulation wurde von Gabriele Bartoszek, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Witten Herdecke, vorgestellt.

 

Die gesamte Veranstaltung wurde in Ton und Bild aufgezeichnet und steht demnächst auf der Homepage des ZQP zur Verfügung.

22. Juni 2015

Literatur

Basale Stimulation-Neue Wege in der Pflege Schwerstkranker

Das fundierte und bekannte Werk von Gabriele Bartoszek und Peter Nydahl ist inzwischen in der 6. Auflage erschienen. Eine Einleitung über Haltung, Wahrnehmung und Wahrnehmungsstörungen – Benötigte Kompetenzen in der Basalen Stimulation – Angebote und Techniken der Basalen Stimulation – Gedanken und Erfahrungen von Pflegenden rund um die Basale Stimulation ergänzen die  praxis- und erfahrungsorientierten fachlich fundierten Kapitel. Hier können Sie das Buch bestellen.

Ende